Offenheit & Mut

E-Kurs – Jederzeit: Ein Einstieg in eines der vier Themen aus dem Kurs Kontinuität & Wandel – Offenheit & Mut

„Offenheit im Buddhismus bedeutet nicht, das Ich, das eigene Innere für etwas anderes, etwas fremdes Äußeres zu öffnen, sondern es bedeutet, die Trennung zwischen mir und dem anderen aufzulösen.“

– Tatsudo Nicole Baden Roshi

 

In diesem Kurs bespricht Tatsudo Roshi eine Reihe von Schritten des Sich-Öffnens, bis hin zu einer fundamentalen Offenheit. Wir befassen uns zunächst mit unseren eigenen Vorstellungen von „Offenheit“. Mithilfe des Konzeptes der „Zwei Wahrheiten“, einer der Grundannahmen der buddhistischen Weltsicht, führt Tatsudo Roshi ein buddhistisches Verständnis von Offenheit ein. Sie spricht über Offenheit als einen Zustand des Nicht-Getrenntseins. Um uns in diese fundamentale Idee von Offenheit hinein zu geleiten, schlägt sie folgende Übungsschritte vor:

  • Anfänger-Geist
  • Keine festgefahrenen Vorstellungen
  • Offenheit als Nicht-Getrenntsein

Für wen eignet sich der Kurs?

Der Kurs eignet sich sowohl für Anfänger*innen als auch Fortgeschrittene. Für Neu-Einsteigende bietet der Kurs eine Einführung in die Zen-Praxis mit dem Titel “Was ist Zen?” von Tatsudo Baden Roshi sowie eine Einführung in die Meditation.

Du hast Fragen?

Sende uns einfach eine E-Mail, wir helfen dir gerne weiter