Online Rohatsu-Sesshin Meditationswoche

30.11. – 08.12.2022 | Eine intensive Meditationswoche über 7 Tage von zu Hause aus und mit digitaler Begleitung aus dem ZBZS | Auf Spendenbasis – unser Vorschlag: 100 – 250€

Alle Inhalte des Online Rohatsu-Sesshins

  • Video-Einführungen in die Meditation für ein Sesshin zu:
    • Was ist Zen?
    • Einführung in die Zazen-Meditation
    • Meditationsplatz einrichten
    • Ritual Oryoki Mahlzeit
  • Sieben Vorträge von Tatsudo Baden Roshi
    • Alle Vorträge werden auch nach dem Sesshin jederzeit „on demand“ in der Kursumgebung zur Verfügung sein
  • Teilnahme am täglichen Zazen Livestream von morgens bis abends
  • Die Altar-Cam streamt den Altar in der Buddha Dharma Halle LIVE rund um die Uhr
  • Rezitationskarten zum Drucken
  • 20-minütiges Einzelgespräch mit Tatsugen Ravi Welch Sensei
  • Willkommens- & Abschlusstreffen aller Online-Teilnehmenden mit Tatsudo Nicole Baden Roshi
    • Willkommenstreffen am 01. Dezember 18 Uhr
    • Abschlusstreffen am 08. Dezember 11.30 Uhr
  • Entscheidungshilfen: Beim Erwerb findest du in der Kursumgebung Tipps und Tricks, die dir dabei helfen können, wie du am besten an einem Online-Zuhause-Retreat teilnimmst

Hier findest du den Zeitplan für das Rohatsu Sesshin für die Tage vom 01. – 07. Dezember

Auf Spendenbasis

Wir bieten das Online Rohatsu-Sesshin auf Spendenbasis an.

Zur Orientierung: Wenn wir das Sesshin kostenpflichtig anbieten würden, läge der Preis zwischen 150 – 200€. Bitte entscheide aber selbst, welcher Preis für dich stimmig ist. Wir wollen dieses Angebot in erster Linie machen, um gemeinsam praktizieren zu können.

Wichtig: Es ist möglich, das Sesshin ab 5,00€ zu buchen. Vielleicht möchtest du erstmal schauen, ob du in einer virtuellen Kursumgebung überhaupt ein Sesshin sitzen kannst. Und falls du dich dann dafür entscheidest, kannst du im Laufe der Woche immer noch eine Überweisung über diesen Link tätigen.

Kurze Beschreibung

Sieben Tage lang von früh bis spät schweigend miteinander sitzen: Das ist Sesshin, ein intensives Meditationsretreat, in jahrhundertealter Zen-Tradition. Zwischen den Sitzmeditationen (Zazen) sind kurze und längere Gehmeditationen vorgesehen. Traditionell werden die Mahlzeiten ebenfalls schweigend am Meditationsplatz eingenommen und so praktizieren wir es auch vor Ort. Von daheim aus kannst du schauen, ob du es ebenfalls an deinem Platz einrichten kannst oder es anderweitig einrichtest – je nachdem wie es auch zeitlich in deinen Alltag passt.

Jeden Tag gibt es einen Dharma-Vortrag von Tatsudo Nicole Baden Roshi, der Leiterin dieses Sesshins. Traditionell gibt es vor Ort Arbeitsperioden, die in der Küche und/oder im Haus verrichtet werden. Wenn es dein Alltag zulässt, kannst du schauen, ob du in diesen Zeiten auch etwas daheim arbeiten kannst.

Die Einnahmen des Kurses dienen der Erhaltung unserer Lebensgrundlage im Zen Buddhistischen Zentrum Schwarzwald. Als Zentrum können wir und die angestellten Personen gerade so von den Einnahmen leben. Buddhistische Lehren werden traditionell auf Dāna-Basis angeboten. Dāna bedeutet, so viel wie ein Geschenk der Weisheit an andere. Anders als klösterliche Einrichtungen in vielen buddhistisch geprägten Ländern, erhalten wir jedoch keine staatliche oder gemeinschaftlich organisierte, finanzielle Unterstützung. Sollte es dir aus finanziellen Gründen nicht möglich sein, unsere Angebote zu nutzen, schreib uns gerne eine E-Mail an [email protected]rma-sangha.de. Wir bieten unser Online-Angebot gerne auch vergünstigt an.

Rohatsu Sesshin Johanneshof ZBZS Zen Buddhismus

Über die Lehrenden und die Dharma Sangha

Tatsudo Nicole Baden Roshi (*1981) ist Dharma-Nachfolgerin von Zentatsu Richard Baker Roshi. Sie praktiziert seit 2001 mit der Dharma Sangha. Sie ist als Direktorin für die organisatorische Leitung des ZBZS zuständig.

Tatsugen Ravi Welch Sensei praktiziert seit 1979 Zen-Buddhismus und seit 2003 mit der Dharma Sangha. Er ist Dharma Lehrer, Lehrpsychotherapeut und -Supervisor. Zusammen mit seiner Frau Gunhild leitet er das Mainzer Institut für Psychotherapie und Erwachsenenbildung (MIPE). Er lebt in Wackernheim bei Mainz.

Johanneshof ZBZS

Die internationale, gemeinnützige Vereinigung Dharma Sangha wurde 1983 von Zentatsu Richard Baker Roshi gegründet. Die Hauptzentren der Dharma Sangha sind das Zen Buddhistische Zentrum Schwarzwald (ZBZS) und das Crestone Mountain Zen Center (CMZC) in Colorado, USA. Die wichtigsten Übungen im Zen und in unseren beiden Praxiszentren sind die stille Meditation (Zazen) und die Übung der Achtsamkeit. Beide Zentren heißen Besucher und Gäste für kurze und lange Aufenthalte herzlich willkommen. Informiere dich gern über unsere Aufenthaltsangebote auf unserer Website oder kontaktiere unser Büro. Darüber hinaus bietet die Dharma Sangha Online-Kurse zur Unterstützung der täglichen Praxis im persönlichen Umfeld an.

Das Ziel all unserer Angebote ist Unterstützung für eine tiefe Auseinandersetzung mit den individuellen und kollektiven Ursachen des Leidens anzubieten. Wir sind überzeugt, dass es möglich ist, ein Leben im Einklang mit der Art und Weise zu kultivieren, wie wir und die Welt tatsächlich existieren: ungetrennt, wechselseitig durchdringend und durchdrungen und ständig im Wandel.

Unsere Lehre und Praxis basiert auf vier Grundannahmen:

  1. Echte Transformation ist möglich, individuell und kollektiv.
  2. Es ist möglich, frei von geistigem und emotionalem Leiden zu sein.
  3. Es ist möglich, ganzheitlich heilsam zu leben und zu handeln.
  4. Wir können im Einklang damit leben, wie wir und die Welt tatsächlich existieren.

Wir freuen uns über jede/n der/die sich entschließt, Teil unseres Weges zu werden. Besuche uns im ZBZS oder im CMZC schnuppere einfach mal in eines unserer kostenfreien Online-Angebote hinein oder besuche unsere Online-Kurse.

Du hast Fragen?

Sende uns einfach eine E-Mail, wir helfen dir gerne weiter

Rohatsu Sesshin Johanneshof ZBZS Zen Buddhismus

Minimaler Betrag: 5,00