Zen Mind Readings Teil II

In den Zen Mind Readings liest und kommentiert Zentatsu Richard Baker Roshi das Buch „Zen Geist, Anfänger Geist“.

Kursbeschreibung

Als der junge Richard Baker im Jahr 1969 mit seiner Frau und seiner Tochter nach Kyoto aufbrach, konnte er nicht ahnen, dass ein Manuskript mit Transkriptionen der Vorträge seines Lehrers, Shunryu Suzuki Roshi zu einem Welterfolg der Zen-Literatur werden würde. Richard sollte die Transkripte in ein Buch verwandeln. Für ihn bot das Manuskript in allererster Linie eine Möglichkeit, die Zen-Praxis mit seinem Lehrer Suzuki Roshi und mit seiner Dharma-Freundin und Mitpraktizierenden Trudy Dixon zu erforschen. Trudy Dixon wurde zusammen mit Richard Baker Mitherausgeberin des Manuskripts. Sie arbeiteten ein Jahr lang in Kalifornien gemeinsam daran. Dann nahm Richard Baker es mit nach Japan und stellte die Arbeiten während seines ersten Jahres dort fertig. 

1971, kurz vor Shunryu Suzukis Tod, wurde das Buch veröffentlicht – und in den Jahren danach zu einem weltweiten Erfolg. Für viele Menschen bot dieses Buch den Einstieg in die Zen-Praxis. Allein in den Vereinigten Staaten wurden mehr als drei Millionen Exemplare verkauft.

Shunryu Suzuki Roshi (1905 – 1971) kam 1958 in die Vereinigten Staaten und gilt als einer der Pioniere der Zen-Praxis in der westlichen Welt. Er gründete im Jahr 1959 das San Francisco Zen Center (1962 wurde es rechtlich eingetragen) und 1967 das Tassajara Zen Mountain Center, das erste Zen-Kloster im Westen. 1968 bat Suzuki Roshi seinen Schüler Zentatsu Richard Baker, sein Dharma-Nachfolger zu werden. Im Jahr 1971 machte er ihn zum Roshi und zweiten Abt des San Francisco Zen-Zentrums und des Tassajara Zen Mountain Centers.

In den Zen Mind Readings liest und kommentiert Zentatsu Baker Roshi das Buch und die Lehren von Suzuki Roshi.

Shunry Suzuki Roshi Baker Roshi Zen Mind Readings Meditation Buddhismus

Als wir im Februar/März dieses Jahres einen Probelauf für diese Lesungen veranstalteten, leitete Baker Roshi die erste Lesung mit folgenden Sätzen ein:

„Ich habe dieses Buch jetzt schon ewig nicht mehr laut vorgelesen. Eigentlich habe ich es noch nie laut vorgelesen, außer in der zwei Jahre andauernden Zeit, in der ich mich mit dem Zusammensetzen dieses Buches beschäftigt habe. In der Zeit habe ich es, glaube ich, 56mal durchgelesen. Ich wollte zusammen mit Suzuki Roshi etwas erschaffen, was seine Präsenz in irgendeiner Weise widerspiegelt und seine offene sich einlassende Art und Weise einfängt, wie er mit uns praktiziert hat.

Das erste mal, als ich Suzuki Roshi begegnet bin, bin ich ziemlich zufällig zu einem Vortrag gegangen, den er San Francisco gehalten hat. Was mich dabei besonders berührt hat, war, dass ich sehen konnte, dass er das ‚war‘, worüber er spricht – seine Lehre war ihm in Fleisch und Blut übergegangen.

Ich weiß nicht, ob ich das vermitteln kann, was Suzuki Roshi wirklich gemeint hat und was er sagen wollte, als er diese Vorträge gehalten hat, wenn ich das jetzt vorlese, aber ich fange damit jetzt einfach an…“

Ab dem 11. September 2022 beginnt Baker Roshi wieder zu lesen. Kapitel für Kapitel.

Zen Mind Beginners Mind Nuddhismus Baker Roshi Online Meditation

Alle Infos auf einen Blick

An sieben aufeinanderfolgenden Sonntagen finden die Zen Mind Readings statt, je von 16.00 – 17.30 Uhr. Nach einer kurzen Einleitung liest Baker Roshi den Text und kommentiert diesen im Anschluss. Es folgt eine kurze Pause und im Anschluss gibt es Gelegenheit für Frage und Antwort.

Als Einstieg und Vorbereitung bieten wir dir die Aufnahmen der Lesung “Prolog – Zen Geist, Anfänger Geist” von Baker Roshi und das dazugehörige Transkript für das eigene Studium. Du findest beides in deiner Kursumgebung.

Die Termine und Kapitel auf einen Blick: 

  • (1) Sonntag, 11. September, Kapitel “Haltung”
  • (2) Sonntag 18. September, Kapitel “Atmen” 
  • (3) Sonntag 25. September, Kapitel “Kontrolle”
  • (4) Sonntag 2. Oktober, Kapitel “Wellen des Geistes”
  • (5) Sonntag 9. Oktober, Kapitel “Unkraut des Geistes” 
  • (6) Sonntag 16. Oktober, Kapitel “Das Mark des Zen” 
  • (7) Sonntag 23. Oktober, Kapitel “Keine Dualität”

Nachdem die Lesungen abgeschlossen sind, werden ab Mitte November die jeweiligen Transkripte zum Download zur Verfügung stehen. Alle Lesungen und Diskussionsrunden wird es wie immer zum Nachhören &-schauen geben.

Die einzelnen Kapitel - Mit jeweils dem Eingangs-Zitat aus dem Kapitel

Kapitel 1 “Haltung”
“Die Formen sind kein Mittel, den rechten Geisteszustand zu erlangen. Diese Haltung einzunehmen bedeutet, den rechten Geisteszustand zu haben. Es ist nicht nötig, einen besonderen Geisteszustand zu erlangen”

Kapitel 2 “Atmen”
“Was wir “Ich” nennen, ist nur eine Schwingtür, die sich bewegt, wenn wir einatmen und ausatmen.“

Kapitel 3 “Kontrolle”
“Wenn ihr euer Schaf oder eure Kuh unter Kontrolle halten wollt, gebt ihnen eine große, weite Wiese.”

Kapitel 4 “Wellen des Geistes”
“Weil wir uns aller Aspekte des Lebens erfreuen als einer Entfaltung des großen Geistes, sind uns übermäßige Freuden nicht so wichtig. So haben wir unerschütterliche Gelassenheit.”

Kapitel 5 “Unkraut des Geistes”
“Ihr solltet dankbar sein für das Unkraut, das ihr in eurem Geist habt, denn mit der Zeit wird es eure Praxis bereichern.”

Kapitel 6 “Das Mark des Zen”
“In der Zazen-Haltung haben euer Geist und euer Körper große Kraft, die Dinge so anzunehmen, wie sie sind, ganz gleich ob sie euch recht sind oder nicht.”

Kapitel 7 “Keine Dualität”
“Euren Geist anzuhalten bedeutet nicht, die Aktivitäten des Geistes einzustellen. Es bedeutet, dass euer Geist den ganzen Körper durchdringt. Mit der Fülle eures Geistes bildet ihr das Mudra mit euren Händen.”

Für wen eignet sich der Kurs?

Der Live-Kurs eignet sich sowohl für Neu-Einsteigende, wie auch für Fortgeschrittene.

Preiskonzept

Die Einnahmen des Kurses dienen der Erhaltung unserer Lebensgrundlage im Zen Buddhistischen Zentrum Schwarzwald. Als Zentrum können wir und die angestellten Personen gerade so von den Einnahmen leben. Buddhistische Lehre werden traditionell auf Dāna-Basis angeboten. Dāna bedeutet, so viel wie ein Geschenk der Weisheit an andere. Anders als klösterliche Einrichtungen in vielen buddhistisch geprägten Ländern, erhalten wir jedoch keine staatliche oder gemeinschaftlich organisierte, finanzielle Unterstützung. Sollte es dir aus finanziellen Gründen nicht möglich sein, unsere Angebote zu nutzen, schreib uns gerne eine E-Mail an [email protected]. Wir bieten unser Online-Angebot gerne auch vergünstigt an.

Über die Lehrenden und die Dharma Sangha

Zentatsu Richard Baker Roshi ist Zen-Lehrer in der Lehrlinie von Dongshan und Shunryu Suzuki Roshi. Er trat im Jahre 1971 die Dharma-Nachfolge von Suzuki Roshi an. Baker Roshi ist Abt und Gründer des Crestone Mountain Zen Center in Colorado/USA und des Zen Buddhistischen Zentrums Schwarzwald.

Tatsudo Nicole Baden Roshi (*1981) ist Dharma-Nachfolgerin von Zentatsu Baker Roshi. Sie praktiziert seit 2001 mit der Dharma Sangha. Sie ist als Direktorin für die organisatorische Leitung des ZBZS zuständig.

Johanneshof ZBZS

Die internationale, gemeinnützige Vereinigung Dharma Sangha wurde 1983 von Zentatsu Richard Baker Roshi gegründet. Die Hauptzentren der Dharma Sangha sind das Zen Buddhistische Zentrum Schwarzwald (ZBZS) und das Crestone Mountain Zen Center (CMZC) in Colorado, USA. Die wichtigsten Übungen im Zen und in unseren beiden Praxiszentren sind die stille Meditation (Zazen) und die Übung der Achtsamkeit. Beide Zentren heißen Besucher und Gäste für kurze und lange Aufenthalte herzlich willkommen. Informiere dich gern über unsere Aufenthaltsangebote auf unserer Website oder kontaktiere unser Büro. Darüber hinaus bietet die Dharma Sangha Online-Kurse zur Unterstützung der täglichen Praxis im persönlichen Umfeld an.

Das Ziel all unserer Angebote ist Unterstützung für eine tiefe Auseinandersetzung mit den individuellen und kollektiven Ursachen des Leidens anzubieten. Wir sind überzeugt, dass es möglich ist, ein Leben im Einklang mit der Art und Weise zu kultivieren, wie wir und die Welt tatsächlich existieren: ungetrennt, wechselseitig durchdringend und durchdrungen und ständig im Wandel.

Unsere Lehre und Praxis basiert auf vier Grundannahmen:

  1. Echte Transformation ist möglich, individuell und kollektiv.
  2. Es ist möglich, frei von geistigem und emotionalem Leiden zu sein.
  3. Es ist möglich, ganzheitlich heilsam zu leben und zu handeln.
  4. Wir können im Einklang damit leben, wie wir und die Welt tatsächlich existieren.

Wir freuen uns über jede/n der/die sich entschließt, Teil unseres Weges zu werden. Besuche uns im ZBZS oder im CMZC schnuppere einfach mal in eines unserer kostenfreien Online-Angebote hinein oder besuche unsere Online-Kurse.

Du hast Fragen?

Sende uns einfach eine E-Mail, wir helfen dir gerne weiter

Zen Mind Readings Online Buddhismus Baker Roshi Tatsudo Roshi Zen Meditation

Unser Vorschlag: 109,00 

Minimaler Betrag: 89,00 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner