Symposium –
Die Zukunft der Dharma Lehre

Vorträge, Panels und Darbietungen des Symposiums 2023

Symposium_2023-9

Eine Kultur der Weisheit in Kunst, Wissenschaft und persönlicher Praxis

Vortragende: Richard Baker, Nicole Baden, Paul Rosenblum, Gerald Weischede, Ravi Welch, Ulrich Halstenbach, PD Dr. Harald Atmanspacher, Dr. Thomas Metzinger, Dr. Michael Hampe, Dr. Alexander Borbély

Künstler*innen: Dieter Weische, Rüdiger Kurz, Joss Turnbull, Richard Baker, Alex Angehrn, Monika Wolf-Hirsch

Dieses Jahr 2. -8. August 2023 hat erstmalig ein Symposium mit unseren Lehrenden und renommierten Perspektiven aus der Wissenschaft stattgefunden. Themen, die uns in diesen Tagen beschäftigten sind “Die Zukunft des Dharma” und “Wissenschaft und Weisheit”. Darüber hinaus fanden herausragende künstlerische Darbietungen statt.

Folgende Aufzeichnungen sind in diesem Kurs enthalten:

  1. Wie der Buddhismus in einer Kultur Fuß fassen kann – Vortrag Baker Roshi
  2. Panel-Diskussion Abtsrat: Herausforderungen & Ansätze für die Zukunft der Dharma-Praxis;
  3. Kalligraphie-Einführung mit Alex Angehrn
  4. Ikebana-Einführung mit Monika Wolf-Hirsch
  5. Vortrag Dr. Harald Atmanspacher: Bewusstsein in Wissenschaft und Philosophie
  6. Panel-Diskussion: Bewusstseinsforschung und Weisheitskultur mit Dr. H. Atmanspacher, Dr. T. Metzinger, Dr. M. Hampe, Dr. A. Borbély
  7. Shakuhachi-Konzert mit Dieter Weische
  8. Poetry und Music mit Richard Baker, Rüdi Kurz, Joss Turnbull
  9. Abschlussvortrag von Tatsudo Baden Roshi

Alle Vortragende und KünstlerInnen auf einen Blick:

Wissenschaftler

symposium-speaker-atmanspacher

PD Dr. Harald Atmanspacher,
Physiker und Erkenntnistheoretiker, 
Gründer und Vorstand der Society for 
Mind-Matter Research

symposium-speaker-metzinger

Dr. Thomas Metzinger, Philosoph und
Professor i.R. an der JGU Mainz

symposium-speaker-borbely

Dr. Alexander Borbély, Professor i.R.
an der Universität Zürich

symposium-speaker-hampe

Dr. Michael Hampe, Philosoph und
Professor an der ETH Zürich

Musiker

symposium-speaker-joss

Joss Turnbull, Jazzmusiker

symposium-speaker-ruedi

Rüdiger Kurz, Kontrabass

symposium-speaker-weische

Dieter Weische, Shakuhachi

KünstlerInnen

symposium-speaker-monika

Monika Wolf-Hirsch, Ikebana

symposium-speaker-alex

Alex Angehrn, Kalligraphie

Dharma Sangha LehrerInnen

symposium-speaker-roshi

Baker Roshi

symposium-speaker-nicole

Tatsudo Nicole Baden Roshi

symposium-speaker-ryuten

Ryuten Paul Rosenblum Roshi

symposium-speaker-gerald

Shōsan Gerald Weischede Roshi

symposium-speaker-ravi

Tatsugen Ravi Welch Sensei

Unser Preiskonzept:

Wir sind eine gemeinnützige Institution und alle Einnahmen und Spenden dienen dem Erhalt des Zen Buddhistischen Zentrums Schwarzwald.

Wir möchten dir daher anbieten aus folgender Preisspanne den für dich passenden Betrag auszuwählen: 

 

Regulär: 149€

Geringverdiener: 129€

Förderer: 169€

 

Es ist uns wichtig, unsere Zen-buddhistischen Lehren allen Interessierten zugänglich zu machen. Begrenzte oder fehlende finanzielle Mittel sollen niemanden von der Teilnahme abhalten.

Bitte schreibe uns eine Anfrage, mit dem Betrag, der für Dich möglich ist an [email protected]

Johanneshof ZBZS

Die internationale, gemeinnützige Vereinigung Dharma Sangha wurde 1983 von Zentatsu Richard Baker Roshi gegründet. Die Hauptzentren der Dharma Sangha sind das Zen Buddhistische Zentrum Schwarzwald (ZBZS) und das Crestone Mountain Zen Center (CMZC) in Colorado, USA. Die wichtigsten Übungen im Zen und in unseren beiden Praxiszentren sind die stille Meditation (Zazen) und die Übung der Achtsamkeit. Beide Zentren heißen Besucher und Gäste für kurze und lange Aufenthalte herzlich willkommen. Informiere dich gern über unsere Aufenthaltsangebote auf unserer Website oder kontaktiere unser Büro. Darüber hinaus bietet die Dharma Sangha Online-Kurse zur Unterstützung der täglichen Praxis im persönlichen Umfeld an.

Das Ziel all unserer Angebote ist Unterstützung für eine tiefe Auseinandersetzung mit den individuellen und kollektiven Ursachen des Leidens anzubieten. Wir sind überzeugt, dass es möglich ist, ein Leben im Einklang mit der Art und Weise zu kultivieren, wie wir und die Welt tatsächlich existieren: ungetrennt, wechselseitig durchdringend und durchdrungen und ständig im Wandel.

Unsere Lehre und Praxis basiert auf vier Grundannahmen:

  1. Echte Transformation ist möglich, individuell und kollektiv.
  2. Es ist möglich, frei von geistigem und emotionalem Leiden zu sein.
  3. Es ist möglich, ganzheitlich heilsam zu leben und zu handeln.
  4. Wir können im Einklang damit leben, wie wir und die Welt tatsächlich existieren.

Wir freuen uns über jede/n der/die sich entschließt, Teil unseres Weges zu werden. Besuche uns im ZBZS oder im CMZC schnuppere einfach mal in eines unserer kostenfreien Online-Angebote hinein oder besuche unsere Online-Kurse.

Du hast Fragen?

Sende uns einfach eine E-Mail, wir helfen dir gerne weiter

Unser Vorschlag: 149,00